Öffentlicher Speicher

Foto: Udo Baldauf

Es gibt Dinge in einem Zwischenreich des Gebrauchs. Dinge, von den sich der Eigentümer unmöglich trennen kann, sie jedoch augenscheinlich nicht mehr benötigt, sie auf Dachböden, Kellern und Kammern deponiert, gespeichert hat. Auf die Suche nach dem mentalen Gebrauch, nach den Gründen und Geschichten, die sich hinter diesen nicht mehr verwendeten, eher verstauten Dingen für den Besitzer verbergen, hat sich die Künstlerin Janet Grau begeben. Die Reflektionen dieser ‚Ding-Sinn-Suche' sind bis zum Juni 2007 in diesem nun öffentlich gemachten Speicher zu sehen, anzufassen und zu erkunden.

Danach werden in diesem Raum Sammlerinnen oder Sammler für jeweils 6 Monate ihre zusammengetragenen und dokumentierten Objekte zeigen.

Ort: Stadtmuseum Dresden, Depot der Gegenwart, 4. OG

Wunscharchiv Begehbares Luftbild Hörmuschel Das erste Mal Dresden Bild 5 Bild 6 Bild 7 Bild 8 Bild 9 Weitere Projekte

Home              Projekte              Biografie               Presse              Partner              Kontakt
aktivmuseum © Sabine Zimmermann   Impressum